Change

Betriebsversammlungen. Ledership-Summits.

Change braucht starke Leader.

„Einen Change gestalten Sie niemals mit einem Powerpoint-Chart alleine. Es braucht immer eine professionelle Storytelling-Strategie und die Macht des gesprochenen Wortes.“ markus resch

Change steht in den meisten Unternehmen auf der Agenda ganz oben – ist aber selten erfolgreich. Eine Studie von Porsche-Consul­ting zeigt: Nur 20% der Change-Pro­jekte funk­tionie­ren.

Meist gelingt es nicht, die Verän­derungen gegen­über den Mitar­beitern über­zeu­gend zu kommuni­zieren. Hier bekommt die Macht des gesprochenen Wortes entscheidendes Gewicht.

Das Management muss sich in klaren Stories und Aussagen nicht nur zum Change bekennen, sondern auch belastbare Visionen aufzeigen und sich dem kritischen Diskurs stellen.

markus resch“ entwickelt und trainiert mit seinen Klient*innen eine überzeugende CEO-Kommunikation für den Change und berücksichtigt dabei auch die Perspektive der internen Zielgruppen, der Medien, der externen Stakeholder und der Öffentlichkeit.

Glaubwürdige Veränderung braucht einen starken rhetorischen Leader. Das Ergebnis ist Change, der wirklich funktioniert.

Bild von

SchlieĂźen